Steuer 2016: Sofort starten

Schneller und einfacher geht's nicht!

  • Erstellen Sie jetzt Ihre Steuererklärung 2016 online mit smartsteuer in ca. 30-60 Minuten.
  • 1.053,60€ sofortige Steuer-Rückerstattung sichern sich unsere Nutzer durchschnittlich.
  • = 1.000€ Stundenlohn!

Die einzige deutsche Online-Steuererklärung mit einem TÜV-Zertifikat für Datenschutz & Datensicherheit

  • Zertifizierte deutsche Rechenzentren nach SAS70 & PCI-DSS
  • Interne & externe Datensicherheitsprüfung vom TÜV Rheinland
  • Verschlüsselte Speicherung & Übertragung aller Steuerdaten

Steuerrechner

Die Steuererklärung ist normalerweise ein Prozess, der mehr als eine Stunde in Anspruch nimmt (im Schnitt brauchen Steuerzahler bei der Anfertigung Ihrer Steuererklärung etwa 90 Minuten). Bevor man beginnt die Steuererklärung 2016 zu erfassen (egal ob Online, via ELSTER, Formular oder per Steuersoftware), sollte man also ein Gefühl dafür bekommen, ob die Steuererklärung 2016 sich wirklich lohnen wird (wie hoch die Erstattung ist, die man durch das Finanzamt zu erwarten hat). Im Durchschnitt erhalten Steuerzahler zwar ungefähr 1.069 Euro an Steuerrückerstattung, wenn Sie Ihre Steuererklärung abgeben – allerdings kann es eben auch sein, dass die Steuererstattung nur sehr gering ausfällt und sich das Ausfüllen der Formulare damit nicht lohnt. Genau hier kommt unser Steuerrechner ist Spiel.

Der Steuerrechner hilft Ihnen dabei in Sekunden abzuschätzen, was für Sie herausspringen wird, wenn Sie Ihre Steuererklärung 2016 abgeben. Mit wenigen Angaben (die normalerweise auch jeder sofort im Kopf haben sollte) können wir abschätzen, wie hoch Ihre Steuererstattung ausfallen wird.

Bitte beachten Sie: Der Steuerrechner kann Ihnen nur einen ersten Eindruck vermitteln. Er dient lediglich zur Orientierung. Für wirklich konkrete Steuerberechnungen ist die Eingabe aller steuerlich relevanten Sachverhalte zwingend erforderlich! Außerdem können Sie zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sein, auch wenn unser Steuerrechner ein für Sie negatives Ergebnis auswirft. In diesem Fall kommen Sie um die Erstellung Ihrer Steuererklärung nicht herum, es drohen Schätzung und Zwangsgelder bei Überschreitung der Fristen zur Abgabe der Steuererklärung 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.