Steuer 2016: Sofort starten

Schneller und einfacher geht's nicht!

  • Erstellen Sie jetzt Ihre Steuererklärung 2016 online mit smartsteuer in ca. 30-60 Minuten.
  • 1.053,60€ sofortige Steuer-Rückerstattung sichern sich unsere Nutzer durchschnittlich.
  • = 1.000€ Stundenlohn!

Die einzige deutsche Online-Steuererklärung mit einem TÜV-Zertifikat für Datenschutz & Datensicherheit

  • Zertifizierte deutsche Rechenzentren nach SAS70 & PCI-DSS
  • Interne & externe Datensicherheitsprüfung vom TÜV Rheinland
  • Verschlüsselte Speicherung & Übertragung aller Steuerdaten

Handwerker-Rechnungen bei der Einkommsteuer

Handwerkerrechnungen bei der Steuererklärung 2016Jeder kennt das: Das Treppenhaus müsste wieder einmal gestrichen werden, der Terrassenbelag ist brüchig oder eine Renovierung des Badezimmers steht auf der Wunschliste. Viele Menschen stellen sich dann die Frage, ob sie bestimmte Leistungen rund um Haus und Garten selbst erledigen oder einen entsprechenden Handwerker oder Dienstleister beauftragen sollen. Die immer noch relativ unbekannte Möglichkeit, Handwerkerrechnungen bei der Einkommensteuererklärung anzugeben und damit die persönliche Steuerlast zu senken, könnte die Entscheidung erleichtern. So geht es dabei nicht nur um kleine Eurobeträge, pro Jahr lassen sich je nach Höhe der Rechnungen auch größere Summen sparen. Bei einer Anrechnung der Handwerkerleistungen auf die persönliche Steuerbelastung gilt es allerdings, einige grundlegende Bedingungen hinsichtlich der Abzugsfähigkeit zu beachten. Wichtig zu wissen ist zunächst, dass die Kosten für Handwerker nicht dazu dienen, das zu versteuernde Einkommen niedriger erscheinen zu lassen. Der persönliche Steuersatz sinkt also nicht. Vielmehr handelt es sich hier um eine Steuerermäßigung, die unter bestimmten Voraussetzungen genutzt werden kann.

Bezahlung von Handwerkern: nur gegen Rechnung

Ist die Waschmaschine defekt oder funktioniert die Heizung nicht mehr, ist schnell der spezialisierte Handwerker gerufen. Zum Abschluss der Arbeiten heißt es dann leider noch immer zu oft: “Mit oder ohne Rechnung?”. Die Antwort sollte hier immer “ mit Rechnung” lauten. Diese Vorgehensweise bietet gleich zwei Vorteile. Zum einen ist es so bei eventuell fehlerhaft ausgeführten Arbeiten einfacher, später zu reklamieren und eine Fehlerbehebung zu verlangen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, Handwerkerleistungen steuerlich geltend zu machen, ausschließlich dann, wenn dem Finanzamt eine Rechnung vorgelegt werden kann. Wichtig ist dabei, dass der Handwerksbetrieb die Rechnung korrekt ausstellt. So sollten Lohnkosten, Maschinenkosten und Fahrtkosten separat aufgeführt sein, weil diese im Gegensatz zu Materialkosten abzugsfähig sind. Lässt man sich also eine neue Heizungsanlage einbauen, kann man die Therme nicht absetzen, die Lohnkosten für Monteure und Arbeiter, deren Anfahrtskosten sowie einfache Verbrauchsmaterialien wie Klebeband aber sehr wohl.

Obergrenze und Voraussetzungen

Maximal lassen sich so pro Jahr bis zu 1200 Euro bei der Einkommensteuererklärung ansetzen. Wichtig ist, dass die Arbeiten auf dem eigenen Grundstück, im eigenen Haus oder der selbstgenutzten Wohnung ausgeführt werden. Ist man also zum Beispiel Vermieter und lässt eine vermietete Wohnung renovieren, sind die so entstandenen Kosten nicht abzugsfähig. Es ist also auch wichtig, dass man den Handwerksbetrieb als Privatperson beauftragt. Die offiziellen Regelungen, was gefördert wird und was nicht, lassen – wie so oft – einen Interpretationsspielraum. Der Staat versucht, mit dieser Maßnahme die Renovierung, Verschönerung und Wiederherstellung von Wohnraum sowie die Einrichtung oder Reparatur von Haushalts- und Elektrogeräten zu fördern. Darunter fällt zum Beispiel auch die alljährliche Wartung der Heizungsanlage sowie die Kosten für den Schornsteinfeger. Nicht absetzen kann man dagegen die Schaffung neuer Nutz- oder Wohnflächen. Baut man also seinen eigenen Dachboden zum Wohnraum aus, wird das nicht gefördert. Lässt man das bestehende Dachzimmer neu streichen, darf man die Kosten dafür bei der Einkommensteuererklärung angeben. Generell nicht absetzbar sind Gutachter- oder Entsorgungskosten, außer diese fallen bei Umbau oder Modernisierung an.

Begleichung der Rechnung immer per Überweisung

Auch wenn es viele Handwerker bevorzugen, darf man Rechnungen, die man bei der Einkommensteuererklärung angeben will, nicht bar bezahlen. Nur eine per Überweisung beglichene Rechnung ist abzugsfähig. Man sollte sich also auch bei Kleinbeträgen nicht zur Barzahlung überreden oder gar drängen lassen. Das Finanzamt darf sowohl die Rechnung als auch den Überweisungsbeleg anfordern und die Anerkennung ablehnen, sofern man sie nicht korrekt vorlegen kann. Vom gezahlten Lohn kann man zwanzig Prozent inklusive der Mehrwertsteuer bei der Steuererklärung angeben. Aus der Höchstgrenze von 6000 Euro pro Steuerjahr ergibt sich die schon vorher genannte Anerkennungsgrenze von 1200 Euro. Diese Regelung ergibt sich aus §35a des Einkommensteuergesetzes.

In der Regel ist es sinnvoll, mit dem Handwerksunternehmen schon vorab zu klären, dass man eine Rechnung mit entsprechend gesonderter Ausweisung der abzugsfähigen Kosten haben möchte. Immer mehr Handwerksunternehmen stellen eine solche zwar schon standardmäßig aus, ein weiterer Hinweis schadet jedoch nicht. Hat man die Rechnung erhalten, sollte man die Einhaltung der Abmachung dann vor der Bezahlung auch prüfen. Ist der Handwerker nicht in der Lage, eine betragsgenaue Aufgliederung vorzunehmen, kann diese auch prozentual erfolgen – allerdings nur in einem realistischen Rahmen. Es ist außerdem wichtig, Rechnungen gut sortiert aufzubewahren. So lässt sich unter anderem bei Aufträgen am Jahresende überprüfen, ob man das jeweilige Limit schon ausgeschöpft hat. Ist das der Fall, kann man versuchen, mit dem Handwerksbetrieb eine Rechnungsstellung im Folgejahr zu vereinbaren. Möglich ist auch eine Teilzahlung im neuen Jahr. Wichtig für die Steuererklärung ist nicht das Datum der Rechnung, sondern der Zeitpunkt der Zahlung.

Ein Detail wird oft nicht beachtet: Abzugsfähige Lohnkosten können nur in den eigenen vier Wänden entstehen. Baut ein Handwerker zum Beispiel den Elektroherd aus, nimmt ihn mit in die eigene Werkstatt und repariert ihn dort, können die dort entstandenen Lohnkosten nicht angesetzt werden. Daher schadet es nicht, wenn die handwerklichen Leistungen auf der Rechnung im Zweifelsfall sehr genau aufgeführt sind – am besten unter Angabe von Ort und Zeit. Diese Praxis der Finanzämter wurde in einem Urteil des Finanzgerichtes München vom 14. Juli 2009 (Az. 13 K 55/08) bestätigt.

Korrektes Ausfüllen des Steuerformulars

Jede aktuelle Steuersoftware ist in der Lage, enstandende Handwerkerkosten korrekt zu erfassen. Füllt man das Steuerformular manuell aus, gibt man den kummulierten Betrag inklusive der Mehrwertsteuer auf der entsprechenden Seite des Formulars an.

Was wird anerkannt?

Was anerkannt wird, ist wie so oft im Steuerrecht gar nicht so einfach zu beantworten. Häufig treffen die einzelnen Finanzämter unterschiedliche Entscheidungen und manchmal hilft nur der Weg über einen Anwalt, wenn man der Meinung ist, die angesetzten Kosten seien nicht korrekt verrechnet worden. Trotzdem gibt es einige Faustregeln, die Orientierung bieten.

Arbeiten am Haus, Dacharbeiten bei der Einkommensteuererklärung absetzenIn erster Linie werden Lohnkosten anerkannt. Diese Regelung bezieht sich nicht nur auf Handwerker, sondern auch auf andere Dienstleister rund um Haus, Wohnung und Garten. Fährt man zum Beispiel in den Urlaub und beauftragt einen Tiersitter mit der Verpflegung der Haustiere, sind dessen Lohnkosten – im Gegensatz zum benötigten Futter – abzugsfähig. Über diese Kombination mit den sogenannten haushaltsnahen Dienstleistungen lässt sich der gesamte Betrag steigern, den man bei der Einkommensteuererklärung angeben kann. Neben den Lohnkosten sind Fahrt-, Geräte- sowie Verbrauchsmaterialkosten abzugsfähig. Für die Arbeit notwendige Materialkosten wie Farbe, Pflastersteine oder Holzlatten sind dagegen nicht abzugsfähig.

Beispiele für anerkannte Handwerkerrechnungen bei der Einkommensteuereerklärung:

Nachfolgend werden einige Arbeiten beispielhaft genannt, die in der Regel abzugsfähig sind:

  • Pflasterarbeiten
  • Dachreparatur/Arbeiten am Blitzableiter
  • Fassadenarbeiten
  • Heizungswartung
  • Schornsteinfeger
  • Arbeiten an Fenstern und Türen
  • Malerarbeiten
  • Bodenarbeiten
  • Arbeiten in Küche und Bad

Leistungen im Garten lassen sich in der Regel absetzen. Hier erweist es sich als Vorteil, dass die Grenze zwischen Handwerkerkosten und haushaltsnaher Dienstleistung eher fließend zu betrachten ist. Hat man also in einem Bereich das Limit schon ausgeschöpft, kann man die übrigen entstandenen Kosten vielleicht im anderen Bereich angeben. Beschäftigt man eine Putzhilfe, lassen sich diese Kosten ebenfalls als haushaltsnahe Dienstleistung absetzen. Bei Gartenarbeiten gelten außerdem häufig auch solche Arbeiten als abzugsfähig, bei denen neue Elemente hinzugefügt werden. Dies könnte zum Beispiel die Errichtung eines Zauns sein. Einschlägige Gerichtsurteile dazu gibt es unter anderem beim Bundesfinanzhof.

Eine allerdings rechtlich nicht verbindliche Auflistung der entsprechenden Handwerksleistungen ist beim Bundesfinanzministerium verfügbar. Wenn es um die Reparatur von Haushaltsgeräten geht, gilt die Faustregel: Alles, was sich per Hausratversicherung absichern lässt, ist auch abzugsfähig.

Situation für Vermieter

Wie oben angesprochen, dürfen Handwerkerkosten für vermietete Objekte nicht als Handwerkerleistung von der persönlichen Einkommensteuererklärung abgezogen werden. Es besteht aber durchaus die Möglichkeit, diese als Werbungskosten für die Erzielung von Mieten und Pachten anzusetzen. Somit sinkt die Steuerlast für eingenommene und versteuerungspflichtige Miet- und Pachteinnahmen.

Arbeiten im EU-Ausland

Besitzt man ein Ferienhaus in Italien oder eine Wochenendwohnung in Paris, kann man Handwerkerkosten, die dort anfallen, ebenfalls von der Steuer absetzen. Auch hier sind natürlich eine korrekt ausgestellte Rechnung und die Zahlung per Überweisung unabdingbar.

Die Möglichkeiten bezüglich der Angabe von Handwerkerkosten bei der Einkommensteuererklärung sind also sehr vielfältig. Die Chancen auf eine Anerkennung stehen somit nicht schlecht, wenn die beschriebenen Regeln beachtet werden.

65 comments on “Handwerker-Rechnungen bei der Einkommsteuer

  1. Mich als Leiarbeitender Monteur würde mal interessieren ob man neuerdings
    wenn man länger als 1 Jahr auf ein und der selben Baustelle arbeitet,auch noch
    die volle Summe der Steuerrückerstattung bekommt.
    Ich arbeite als Elektriker im Raum Badenwürtemberg.
    Bitte um Beantwortung dieser Frage.

    Mit freundlichen Grüßen K. Scholtke

    1. Hallo Herr Scholtke, vielen Dank für Ihre Nachricht. Grundsätzlich können z.B. Verpflegungsmehraufwendungen nur für die ersten 3 Monate der Abwsenheit in Anspruch genommen werden. Sollte diese Aussage Ihre Frage nicht beantworten, müssten Sie noch einmal etwas genauer definieren, worum es Ihnen geht!

  2. Eine Frage zu den Handwerkerrechnungen:
    Können z. Bsp. Fliesenarbeiten und/oder die Verlegung von Parkett in einer neu gebauten, selbstgenutzten Eigentumswohnung steuerlich geltend gemacht werden??

    MfG

  3. Betr.: Verteilung von Handwerkerkosten auf mehrere Jahre.

    Ich habe kürzlich Handwerkerkosten im fünfstelligen Bereich zahlen müssen. Damit kommeich deutlich über die Grenze von 1200 EUR abzugsfähiger Kosten. Ist es möglich, die Differenz ins Folgejahr zu übertragen?
    Auf eine Rechnungstellung in diesem Jahr und Zahlung im nächsten Jahr werden sich die wenigsten Handwerker einlassen, denn die sind USt-pflichtig und müssen diese Steuer sofort abdrücken. Nur, wovon?

  4. Hi Carsten,

    soweit ich weiß zählen die Rechnungen immer in dem Jahr, in dem der Betrag beglichen worden ist. Ich kann mir vorstellen, dass an der Stelle Tricksereien mit Vorsicht zu behandeln sind. Auch ob man z.B. im Zeitraum des Jahreswechsels 2 Rechnungen ausstellen lassen kann und dann die erste vor und die zweite nach dem Jahreswechsel bezahlt halte ich für ein „zweifelhaftes“ Vorgehen ….

  5. Hallo,
    ich hab auch mal eine Frage zu Handwerkerkosten:
    Hab ein altes Haus gekauft und dieses sanieren lassen, während ich noch in meinem alten Haus wohnte. Ich war also während ca. 9 Monaten stolzer Besitzer von 2 Häusern. Ist es egal, dass das Haus in dem die Handwerkerkosten angefallen sind (noch) NICHT von mir bewohnt wurde? Inzwischen wohne ich dort und das andere Haus ist verkauft.

    1. Voraussetzung für die Anerkennung der Handwerkerleistungen ist (auch), dass ein Haushalt vorliegt.
      Der liegt lt. BMF-Schreiben auch dann vor, wenn bereits ein Haus erworben wurde, in welches man umzieht und dieses auch wirklicht tut. Indiz für einen Haushalt ist das wirtschaftliche Eigentum, das zum Zeitpunkt der Renovierung des zweiten Hauses schon übergegangen sein muss. Ein Ansatz der Handwerkerleistungen sollte also möglich sein, wenn alle Kriterien erfüllt sind.

  6. Hallo,
    ich wohne in meiner eigenen Eigentumswohnung in einer Hauseigentümergemeinschaft. Bei uns werden jetzt die Aufzüge erneuert. D.h. es werden neue Aufzüge in die bereits vorhanden Aufzugsschächte eingebaut. Kann man hier anteilsmäßig Handwerkerkosten steuerlich absetzten?

    Viele Grüße und vielen Dank,
    S. Fritz

  7. Hallo, ich hatte im Gäste WC ein Schaden. Die Rechnung lief über mein Namen und gezahlt wurde es durch meine Wohngebäudeversicherung. Kann ich die Handwerker Rechnung bzw. die Stunden steuerlich trotzdem absetzen?

    Vielen Danke für die Antworten im Voraus.

    1. Wenn Ihnen der Betrag erstattet wurde bzw. direkt von der Versicherung bezahlt wurde, können Sie keine Kosten geltend machen.

      1. Kann man dann die Kosten für die Wohngebäudeversicherung absetzen? Denn ich habe ja Geld dafür bezahlt, dass jemand die Rechnung bezahlt hat.

  8. Hallo zusammen,
    mich würde brennend interessieren in welchem Elsterformular und möglichst in welcher Zeile die Handwerkerkosten einzutragen sind.
    Leider finde ich keine passende Zeile und der obenstehende Artikel ist hierbei nicht hilfreich.
    Vielen Dank für eine Antwort.

    1. Hallo Astrid, puh – da kann ich dir leider auch nicht helfen. Aber das ist doch genau das Problem mit Elster: Da kann man sich einfach nicht zurecht finden. Probier doch mal smartsteuer.de aus – die Dateneingabe ist kostenlos, so dass dein Risiko gegen 0 geht und viele Leute empfinden das als sehr viel einfacher als ELSTER. Am Ende bezahlst du dann 14,95 Euro für die Abgabe der fertigen Steuererklärung. Ziemlich fairer Preis, weil man vermutlich Stunden an Zeit spart und sich nicht mit ELSTER rumärgern muss…

  9. Hallo, auch ich habe eine Frage zur Handwerkerrechnung:
    Ich habe eine Reparatur an einem Sessel in einer Polsterei in Auftrag gegeben. Die Reparatur soll voraussichtlich ca. 300 € kosten.
    Nun meine Frage, kann ich diese Handwerkerrechnung in der nächsten
    Steuererklärung auch geltend machen?
    Ich bitte um eine Antwort.
    Freundlichst Bettina Natzel

    1. Hallo, es geht immer darum, dass diese Arbeiten im eigenen Haushalt erledigt werden. Wenn der Sessel in den eigenen vier Wänden repariert wird und die anderen Voraussetzungen (Zahlung per Rechnung, nur Personalaufwand ansetzbar, etc.) erfüllt sind, dann ist das kein Problem ….

  10. Hallo, ich bin mit meinem Partner nicht verheiratet, haben aber einen gemeinsamen Haushalt. Was müssen wir bei der Rechnung bzw. bei der Bezahlung der Handwerkerrechnung beachten, damit wir jeweils die Hälfte bei unseren Steuererklärungen abziehen können?

    1. Hi Michaela. Jeder Partner trägt seine tatsächlichen Aufwendungen ein. Variabel ist der Anteil am Höchstbetrag. Je Haushalt beträgt dieser bei Handwerkerleistungen 6.000 €. Der Anteil am Höchstbetrag beträgt grundsätzlich 50/50, kann aber anders verteilt werden.

  11. Hallo, ich habe ein altes Haus gekauft und renovieren dieses von Grund auf. Habe demzufolge auch viele Handwerkerrechnungen. Diese habe ich bei der Steuer angegeben. Jetzt verlangen die von mir den gesamten Betrag wieder, da nach Prüfung ich in diesem Haus noch nicht lebe und die Maßnahmen nicht in meinem Haushalt ( Mietwohnung) getätigt worden. Ist das rechtens?

    1. Maria, Sie bringen zwei Dinge durcheinander. Das Finanzamt hat die Rechnungen nicht als ‚haushaltsnahe‘ Handwerkerrechnungen anerkannt, weil sie solche offensichtlich nicht waren. D.h. Sie haben die Beträge vermutlich in Zeile 73 des Hauptvordrucks der Steuererklärung angegeben. Aber wenn das Haus vermietet wird, gehören sie als Ausgaben in Anlage V.

  12. Hallo,
    wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft und haben über eine Firma Fliesen gekauft und auch verlegen lassen. Es gab eine gesonderte detaillierte Rechnung über die Lohnkosten von über 6000€ die ich auch überwiesen habe. Habe im März meine Steuererklärung gemacht und die Kosten natürlich auch eingetragen. Nun kam heute über Elster online der Bescheid und so wie es aussieht wurde die Rechnung nicht anerkannt mit folgender Begründung: (Auszug aus dem Bescheid)

    „Die Steuerermäßigung für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienst-, Pflege- und
    Betreuungsleistungen oder Handwerkerleistungen konnte nicht gewährt werden, soweit / weil die Arbeitskosten (einschl. Fahrt- und Maschinenkosten) anhand der Angaben in der Rechnung nicht gesondert ermittelt werden konnten. Eine Aufteilung im Schätzungswege ist nicht zulässig.“

    Kann mir jemand sagen was das bedeutet? Für mich sieht die Rechnung die wir bekommen haben ganz normal aus es sind alle Arbeitsschritte aufgelistet.
    Es war ein Festpreis, auf der Rechnung stehen keine Stunden nur die ausgeführten Arbeiten. Kann es daran liegen? Kann man noch einen Anspruch einlegen und eine bearbeitete Rechnung zuschicken? Es geht um 1200€ die ich gerne wieder hätte.
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    1. Hallo, könnte sein, dass es an den fehlenden Stunden liegt. Ich würde einfach direkt beim Finanzamt anrufen und dort nachfragen, was denn an Ihrer Rechnung gefehlt hat bzw. nicht okay war. Gezahlt wurde per Überweisung?

  13. Hallo, die Hausgeldabrechnung meiner Eigentumswohnung (Hauseigentümergesellschaft) für das Jahr 2015 bekomme ich erst im September 2016. Muss ich die Aufwendungen für Handwerkerleistungen aus der Hausgeldabrechnung in der Steuererklärung für 2015 eintragen oder kann ich diese Aufwendungen auch noch in der Steuererklärung für das Jahr 2016 in Abzug bringen.

    1. Es gilt das Zuflussprinzip. Die Beträge lassen sich also nur in der Steuer 2015 unterbringen! Ich würde mal mit dem Finanzamt sprechen. Wenn sich ggü. Vorjahr nichts verändert hat, dann sind die zum Beispiel oft bereit Schätzungen auf Vorjahresabrechnung zu akzeptieren oder ähnliches. Ansonsten: Später abgeben oder Fristverlängerung beantragen ….

    1. Hallo, mit der Steuererklärung rechnen Sie ja „Ihre Finanzen“ ggü. dem Finanzamt ab …. Wenn das Geld von einem anderen Konto bezahlt worden ist, wird es sicher extrem schwer zu erklären und nachzuweisen, dass es tatsächlich ihre Kosten waren ….

  14. Hallo, meine Frau und ich sind stolze Besitzer einer Eigentumswohnung CA 15 km von unserem eigenen Haus entfernt, diese wird gerade renoviert, neue Böden usw rein und soll dann anschließend vermietet werden.
    1. auf wen muss die Rechnung laufen? Auf meine Frau und mich? Oder reicht eine person? Weil das Objekt auf uns beide läuft und wir verheiratet sind?

    2. was muss alles auf der Rechnung stehen? Geht diese Rechnung an unsere normale Adresse oder an die Adresse des Wohnung die vermietet werden soll? Oder muss auf der Handwerkerrechnung ausdrücklich stehen das es sich um die Wohnung die vermietet werden soll handelt?

    Freue mich auf eure Antworten, jetzt schon mal vielen Dank 🙂

    1. Hallo! Glückwunsch!
      Nach Möglichkeit sollten die Rechnungen an Sie und Ihre Frau adressiert sein. Es dürfte aber keine Schwierigkeiten bereiten, wenn nur eine Person eingetragen ist. Wichtig ist jedoch, dass aus der Rechnung hervorgeht, dass es sich um das zukünftig vermietete Objekt handelt. Nur dann können Sie die Kosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung berücksichtigen. Die Rechnungsanschrift kann dabei ohne weiteres Ihre private Adresse sein.

    1. Hallo, direkt im Bescheid gucken ob was nicht berücksichtigt worden ist und ob es an der Stelle Abweichungen gibt … Meistens schreiben die Finanzbeamten auch in den Freitext-Vermerken am Ende einen kurzen Hinweis mit rein, wenn etwas nicht berücksichtigt worden ist. …

  15. Hallo meine frage ist mein schwiegervater hat handwerksrechnungen vorbezahlt was ich nach meinem erhaltenden kredit im wieder beglichen hab nur jetzt sind auf den rechnungen seine adresse drauf kann ich die gültig machen beim fin amt obwohl seine adresse daraufsteht?vielen dank gruss

    1. Hallo, puh – ich glaube es wird nicht so einfach sein, das Finanzamt davon zu überzeugen, dass die Handwerkerkosten tatsächlich bei Ihnen entstanden sind. Am Besten Sie rufen dort einfach mal direkt an und fragen nach, obs irgendwie nen Weg gibt die Kosten bei Ihnen zu erfassen (vielleicht mit einem unterschrieben Schriftstück des Schwiegervaters und einer Bestätigung der Handwerker wo die Arbeiten stattgefunden haben?)

  16. Hallo Herr Jan,

    Ich würde gerne die Fenstern einer von mir vermietete Wohnung von einer Italienischen Firma kaufen und montieren lassen.
    Kann ich dann die (italienische)Rechnung als Werbungskosten absetzen?

    Vielen Dank

  17. Moin,
    es soll eine Möglichkeit der „Pauschale“ beim Geltendmachen von Handwerkerrechnungen geben, ohne einen Nachweis hierfür erbringen zu müssen. Die Rede ist von 600,00 Euro.
    Mein FA hat dies bislang jedoch nicht anerkannt. Es handelt sich hierbei überwiegend um Nachbarschaftshilfe – der Sohn der Nachbarin kümmert sich bei uns um den Garten und bekommt dafür man 10 oder 20 Euro. Das läppert sich auf das Jahr (Schneeräumen kommt auch hinzu!). Natürlich können wir hier eine Quittung nicht beibringen, was soll das auch … !?
    Also was machen?
    Gruß und Danke
    Winny

  18. Bei mir wurde in Oktober 2015 eine KüchenSpülenArmatur gewechselt und im September 2016 erst die Rechnung dafür zugestellt, da der Handwerker diese Arbeitsabrechnung (Quitterung über Stundenerbringung vor Ort von mir unterschrieben damals) bei seinem Betriebsbüro zurückhielt , wegen anderer noch zu erledigenden geplanten Reparatuen im Haushalt . Welche aber aus Krankheit über Jahreswechsel nicht stattfanden und nach Kündigung des Handwerker im Frühjahr 2016 in diesem Betrieb nicht mehr bemerkt wurden. Nach einer betrieblichen Inventur dort im Büro fiel die noch offene Rechnung auf , welche im Sommer 2016 nachträglich erstellt wurde, mit Entschuldigung und (leider) Vermerk über Arbeitsleistung vom Oktober 2016. Meine Frage: für welches Jahr kann ich absetzen?

    1. Gerald nochmal: KORREKTUR ARBEITSAUSFÜHRUNGSDATUM: …Nach einer betrieblichen Inventur dort im Büro fiel die noch offene RechnungsERSTELLUNG auf , welche im Sommer 2016 nachträglich erstellt wurde, mit (überflüssiger) Entschuldigung und (leider) Vermerk über Arbeitsleistung vom (Vorigen) Oktober 2015. Meine Frage: für welches Jahr kann ich absetzen? 2015 oder 2016?

      1. Hallo Gerald, es gilt das Zuflussprinzip. Das heißt die Rechnung wird in dem Jahr angesetzt, in de die Leistung vom Konto gezahlt worden ist ….

  19. Hallo ich habe eine Frage zur Benutzung meines Druckers privat zu Hause .Bekomme meine Aussendienstarbeiten per E-Mail ,und drücke sie mir privat aus .Kann ich die Patronen absetzen denn es handelt sich um Arbeitgeberaufträge.

    1. Hallo, wenn es Ausdrucke im Rahmen der Tätigkeit für den Arbeitgeber sind, dann handelt es sich um Werbungskosten. Hier einfach die Patronen in den Arbeitsmitteln ansetzen. Ggf. lassen Sie sich das Volumen vom Arbeitgeber bestätigen, damit das FInanzamt die Forderung nicht als „unberechtigt“ zurückweisen kann.

  20. Hallo Herr Jan,

    ich arbeite in der Intensivpflege, eine Schicht hat 12 Stunden (Tag- und Nachtschicht)
    Kann man diese Stunden das als „Leistungsmehraufwand“ (neben der Wegstreckenpauschale) steuerlich geltend machen? Ich denke da an den Mehraufwand der Verpflegung, da der AG die Verpflegung (natürlich) nicht stellt.

    1. Hallo Silke, bei einer Auswärtstätigkeit (also bei einer Tätigkeit die nicht an der ersten Tätigkeitsstätte stattfindet) gibt es diese Möglichkeiten. Mehr Informationen dazu kann man hier oder hier finden!

  21. Wir wohnen in einem Zweifamilienhaus, bei dem das OG vermietet ist (Einzug 2008). Aufgrund Schallthematik haben wir nun oben kräftig renoviert (Estrich raus, Estrich rein, neuer Fußbodenbelag). Da die Kosten ausschließlich die OG-Wohnung betreffen und ca 25 TEUR betreffen, möchte ich diese in der Einkommensteuererklärung absetzen quasi als erweiterte Herstellungskosten. Jedoch habe ich in der Steuererklärung (arbeite mit PC-Programm) nur die Möglichkeit gefunden, diese erweiterten Herstellungskosten auf das Gesamthaus und nicht explizit auf die vermietete Wohnung umzulegen. Wo bitte bringe ich das denn unter, denn Werbungskosten werden das sicherlich nicht sein….
    Bin sehr gespannt auf die Antwort!

    1. Hallo Monika,

      ja kannst du. Das macht für das Finanzamt keinen Unterschied.
      Die Regeln sind die gleichen wie in Deutschland.

  22. Im Dezember 2015 habe ich mit meinem Lebensgefährten zusammen ein schon mehrere Jahre altes Haus gekauft, die Schlüsselübergabe erfolgte zum 01.02.16; im Grundbuch stehen wir beide zu 50%.
    Die Kosten für Handwerkerleistungen im Jahr 2016 (nur Lohn und Anfahrtskosten) iübersteigen den Betrag von 12.000 € locker. Dies sind vorrangig Klempnerarbeiten, Fensteraustausch, Türentausch, Arbeiten am Kamin / Schornstein, Dach etc. … also „elementare“ Dinge.

    Folgende Konstellation
    – In dem Haus herrscht (immer noch, Stand März 2017) mehr oder minder Baustelle. Nur das OG ist einigermaßen nutzbar, nachdem das Bad fertiggestellt ist.
    Die neue Küche wurde erst in der vergangenen Woche eingebaut.
    – Mein Partner wohnte bis April 2016 noch in seiner Mietwohnung und hat per 01.05. den 1. Wohnsitz an die neue Adresse verlegt
    – Ich habe eine Eigentumswohnung, in der ich noch gemeldet bin. Ich werde meinen 1. Wohnsitz erst nach Fertigstellung der Bauarbeiten verlegen.

    Fragen:
    – Können wir beide den Betrag von je 6.000 € für Handwerkerleistungen ansetzen, wenn die Rechnungen entsprechend auf die Eigentümergemeinschaft ausgestellt sind und den Gesamtbetrag von mind. 6.000 € „hergeben“?
    – Oder entfällt diese Möglichkeit für mich, da ich (noch nicht) an dieser Adresse gemeldet bin?
    – Muss irgendwie berücksichtigt werden, dass mein Partner erst zum 01.05.16 eingezogen ist?

    Herzlichen Dank für Ihre fachkundige Antwort

    1. Grundsätzlich gehört auch eine Wohnung oder ein Haus zum Haushalt der steuerpflichtigen Person, wenn sie beabsichtigt umzuziehen und tatsächlich dorthin umzieht. Bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften ist die Steuerermäßigung haushaltsbezogen, d. h. sie wird für die Haushaltsgemeinschaft insgesamt nur einmal gewährt.

  23. Hallo, wir haben Handwerkerleistungen in Höhe von 3.684 Euro eingereicht beim Finanzamt für 2016 – wir bekommen lt. FA nur 737€ – dies entspricht 20 % des angegeben Betrag.
    Begruendung: Bezüglich der Handwerkerleistungen erfolgt ein Abzug von 20% der von Ihnen erklärten Aufwendungen (direkte Ermäßigung der tariflichen Einkommensteuer, §35a Abs. 3 EStG).
    Ich versetehe nicht, warum wir nicht den Max Satz von 1200 Euro erhalten – kann mir das jemand erläutern – gegen den ersten Einkommenbescheid haben wir Einspruch eingelegt und nun haben wir die obige Antwort bekommen.
    Herzlichen Dank für Eure Hilfe

  24. Hallo,
    Frage zu Handwerkerrechnungen steuerlich absetzen.
    Neben unserem Wohnhaus haben wir eine sehr große Rasenfläche, wofür wir einen Rasentraktor haben. Dieser musste nun repariert werden. Arbeitsleistung war EUR 200,00.
    Kann ich das Absetzen und wenn ja wo?
    Danke für Antwort

    1. Hallo, Sie können die Lohnleistung aus der Rechnung unter Ihre privaten Ausgaben – Haushalts- und Handwerkerleistungen erfassen.

  25. Hallo,
    ich habe vor einem Jahr die Eigentumswohnung (4. Fam.haus) meiner Eltern übernommen, die noch immer kostenlos darin wohnen. Alle anfallenden Steuern und eigentumsbezogenen Kosten werden von mir bezahlt. Ich selbst wohne allerdings ganz woanders.
    Kann ich in der Konstellation irgendwelche Ausgaben steuerlich geltend machen?
    VG und Danke für Tips!

    1. Hallo Stefan, nach diesen Informationen ist eine Einschätzung sehr schwierig. Wenn die Eltern kostenfrei wohnen, ist normalerweise der Werbungskostenabzug vollständig versagt.

  26. ´Hallo,
    noch eine Frage.
    Ich habe einen neuen Zaun für 820 EUR gekauft um unseren Garten einzuzäumen. Montage jedoch selbst. Kann ich den Zaun absetzen?

    1. Hallo, nein :-(. Solange das Haus selbstgenuttz ist nicht. Da lassen sich nur die Arbeitskosten absetzen (die gabs ja in dem Sinne nicht, auch wenn die eigene Arbeit natürlich auch viel wert ist), nicht aber die Materialkosten…

  27. Hallo! Die Fliesenarbeiten in meinem häuslichen Arbeitszimmer als Lehrerin wurden mir nicht als Handwerkerleistungen im Sinne einer Steuerermäßigung anerkannt mit der Begründung, dass sie für das Arbeitszimmer seien und daher nur als Werbungskosten geltend gemacht werden können. Der Höchstbetrag für das häusliche Arbeitszimmer ist aber bereits ohne die Fliesenarbeiten ausgeschöpft. Macht es Sinn, Einspruch einzulegen?
    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!

    1. Die Erfolgsaussicht eines Einspruchs ist schwer abschätzbar. Vermutlich wird das Finanzamt bei seiner Auffassung bleiben und den Einspruch abschmettern.
      In jedem Fall brauchen Sie eine gute Begründung für den Einspruch.

  28. Hallo! Ich habe End 2016 an einen Handwerker 3 Abschlagszahlungen geleistet. Hierauf wurde vermerkt, dass die Arbeitszeit in der Schlussrechnung aufgeführt wird. Die Schlussrechnung erhielten wir dann im Jahr 2017. Kann ich die komplette Arbeitszeit noch absetzen, denn die Abschläge wurden ja schon 2016 gezahlt.
    Danke für Antworten

    1. Hallo Sabrina, bei der Einkommensteuer gilt das Zuflussprinzip. Das heißt in der Steuererklärung 2016 gibts du genau die Zahlungen an, die im Jahr 2016 tatsächlich von deinem Konto abgegangen sind. Wann die Rechnung dafür kam und was da für ein Datum draufsteht ist erstmal nachrangig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.